Die Biogasanlage Südergellersen

Die Ursprungsanlage wurde im Jahr 2009 errichtet und 2014 erweitert. Das Betreiberkonzept basierte darauf, Pferdemist zu vergären und den Gärrest als pelletierten Dünger zu vermarkten. Das Konzept erwies sich jedoch als technisch sehr schwer und unwirtschaftlich, so dass die Anlage in die Insolvenz geriet. Mit der Übernahme durch WELTEC im Jahr 2018 wurde die Anlagentechnik modernisiert und der Substrateinsatz überarbeitet. Heute wird kein Pferdemist mehr eingesetzt. 

Die Substrate kommen aus einem Umkreis von 15 Kilometern. Mit dem erzeugten Biogas werden zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) betrieben, die über eine elektrische Leistung von jeweils 1,1 Megawatt verfügen. Den Strom speist WELTEC in das öffentliche Stromnetz ein. Ein Teil der BHKW-Abwärme wird zur Trocknung der Gärreste eingesetzt.

Daten & Fakten

Inbetriebnahme: 2009, Erweiterung in 2014
Übernahme durch die Nordmethan: August 2018
Vorlage: 800m³
Fermenter: 2x 3.000m³
Gärrestlager: 2x 2.400m³
Leistung: 2x 1,1 MW elektr.
Substrate: nachwachsende Rohstoffe und HTK

Zurück zum Seitenanfang